Das Unpluggedival

Über 200 Musiker aus 11 Ländern treten in 80 Konzerten beim 3. Unpluggedival 2019 am 25., 26. und 27. Oktober an 23 teilweise recht ungewöhnlichen Orten im Florakiez in Berlin Pankow auf. Ein kleines, aber ein sehr feines Festival der leiseren Töne, der guten Atmosphäre und der Gelegenheit für Augenblicke. Das Unpluggedival steht für Musik, die ihren Platz, ihr Gehör und ihre Messages findet und finden wird: in den Herzen der Menschen und in den Orten, die ihre Räume, ihre Zeitfenster und sich öffnen für die Schönheit, die Ruhe, die Kraft und für die Unterschiedlichkeit der Musik.

Hintergrund
Die Idee und den Wunsch, ein kleines Festival in ihrem Kiez zu veranstalten, haben die Veranstalter des Festivals, Thomas und Andreas, schon länger: Das Wilde-13-Festival im Kiez. Da es für ein Open-Air-Festival in einem Wohngebiet einige Hürden zu nehmen gibt hatten die Beiden beschlossen zunächst ein Unpluggedival zu organisieren. Alles etwas leiser und in geschlossenen Räumen. Binnen weniger Tage, ein paar Aufrufe und Mails über diverse Netzwerke später, meldeten sich über 60 Bands und Singersongwriter*innen. Der Bedarf an, die Lust auf und der Wunsch nach Musik ist groß. Wie schön! „Music Saves Life.“ Mittlerweile ist das Festival deutlich gewachsen und findet nun zum dritten Mal statt. Details zum Konzept und Zusammenhänge finden sich auch unter dorfplatz-pop.de.

Über die Macher des Festivals

Förderung
Das Unpluggedival wird im dritten Jahr mit einem kleinen Betrag auch öffentlich gefördert. Ermöglicht wird es nichtsdestotrotz im Wesentlichen durch das Engagement und durch die Förderung Einzelner, durch die Bereitschaft Vieler, ohne Festgagen aufzutreten, und durch die Gastfreundschaft der Veranstaltungsorte. Wir wissen, dass Musik ein Geschäft ist. Wir wissen auch, dass es einen Diskurs gibt: Berufsmusik und „der Wert der Musik und des Spielens“ versus „Musik ohne Festgagen, gegen Spenden, für ein Essen, für Getränke und für einen guten Abend“.

Wir nehmen diesen Diskurs an. Wir haben Gründe dafür: Musik ist immer wertvoll, egal wie gut oder auch nicht bezahlt.

Musik ist eigentlich unbezahlbar: … für den Augenblick, wenn sich jemand beim Zuhören einfach mal kurz gut aufgehoben fühlt, … wenn ein Rhythmus vielleicht auch nur für wenige Takte die Lasten des Alltags trägt, … wenn sich Gesang und Gitarre, Klavier und Stimme, Bassist und Drummer, oder Geige und welches Instrument auch immer für einen Augenblick ineinander verlieben, weil sie sich gespielt und gehört fühlen, … wenn sich alle einfach mal zuhören, zur Ruhe kommen und mit sich und der Musik sind.

Der Eintritt zu allen Konzerten beim Unpluggedival ist frei. Wir bitten jedoch um großzügige Spenden, die ausschließlich und direkt den Künstlern zukommen. Es gibt dafür Spendenboxen an jedem Spielort.

Viel Spaß und gute Augenblicke wünschen wir allen Gastgeber*innen und Musiker*innen und natürlich allen Besucher*innen.

Andreas Gerts I Thomas Leisner

Übersicht

Programm

Freitag, 25. Oktober 2019

Freitag 18:00 Uhr (Act | Location)

Susannah Bartels – The Journey I Wunder Musik Schule  * Zelisko I Floragarten  * Tha Papapui I Location  * Laura Hoo I Brafinette  * Levin Strehlow I Café Paula  * Lio Smith I Blumenkönigin  * Ensamble Sur I La Paz  * Akeli I Von Poll  * Rosa Hoelger I Die Bar Nordwärts  * Miguel Molina I Alphi’s Eis  * Kevin Ray I Fritz Heyn  * Dr. Ko & Friends I Poppe Spezial  * Astor Lajka I Theater Boka  * Jup Café I Hinterhof 49  

Freitag 19:00 Uhr (Act | Location)

Anne Marie I Wunder Musik Schule  * Lisa Akuah I Kiezkinder  * Like Mint I Iso 25  * Anne Barth & Imke Brandes I Buchsegler  * Gregor Wieland I Eiche  * Richard Gräger I Alphi’s Eis  * Kai Wagner I Florentiner  * Klang Art I Schnittschwestern  * King George I Poppe Spezial  * Kanal I Theater Boka  * Garlev Meyer I Jup Café  

Freitag 20:00 Uhr (Act | Location)

Ces Arbizu I Floragarten  * Vera I Kiezkinder  * Tha Papapui Trio I Brafinette  * Lio Smith I Café Paula  * Akeli I Blumenkönigin  * Soalsojedenfalls I La Paz  * Gerda Vejle I Von Poll  * Makroskop I Die Bar Nordwärts  * Kevin Ray I Alphi’s Eis  * Trio Animato I Fritz Heyn  * Mikadu Delivery I Poppe Spezial  * Ukulele Orchester Pankow I Theater Boka  * Anne Marie I Jup Café 

Freitag 21:00 Uhr (Act | Location)

Tobias Ebert I Wunder Musik Schule  * Heyn I Iso 25  * Anne Barth & Imke Brandes I Rössle Wanner  * Vilou I Buchsegler  * Rainer vom Feld I Eiche  * Astor Lajka I Schnittschwestern  * Richard Gräger I Poppe Spezial  

Freitag 22:30 Uhr (Act | Location)

Like Mint I Rössle Wanner  

 

Samstag, 26. Oktober 2019

Samstag 18:00 Uhr (Act | Location)

Samuel der Ukulelenprediger I Iso 25  * Anne Marie I Café Paula  * Duo Leurop I Buchsegler  * Bencanto I La Paz  * Franky’s Herzkleber I Von Poll  * e.no I Alphi’s Eis  * Derron & Dods On Dice I Fritz Heyn  * Agata Karczewska I Poppe Spezial  * Rosa Hoelger I Theater Boka  * Zelisko I Wortraum  

Samstag 19:00 Uhr (Act | Location)

Blue For You I Wunder Musik Schule  * Astor Lajka I Café Paula  * Vilou – Déja Vu I Eiche  * November Me I Alphi’s Eis  * Kai Wagner I Florentiner  * Razorfeet I Poppe Spezial  * The Bennetts I Theater Boka  * Bergamotte I Wortraum  

Samstag 20:00 Uhr (Act | Location)

Zargenbruch I Iso 25  * Zelisko I Café Paula  * Lensing I Buchsegler  * Indigo I La Paz  * Like Mint I Von Poll  * Kevin Ray I Alphi’s Eis  * Sona I Fritz Heyn  * Shabach I Theater Boka  * Baumwolle I Wortraum  

Samstag 21:00 Uhr (Act | Location)

Open Swing Orchestra I Wunder Musik Schule  * Laura Hoo I Rössle Wanner  * Samuel der Ukulelenprediger I Eiche  * Rosa Hoelger I Florentiner  * Still Friends I Poppe Spezial  

Samstag 22:30 Uhr (Act | Location)

Klang Art I Rössle Wanner  

 

Sonntag, 27. Oktober 2019

Sonntag 10:00 Uhr (Act | Location)

Tobias Ebert I Stadtteilzentrum  

Sonntag 11:00 Uhr (Act | Location)

Lisa Akuah I Stadtteilzentrum  

Sonntag 12:00 Uhr (Act | Location)

Gregor Wieland I Stadtteilzentrum  

 

Printmedien zur Ansicht und zum Download: Flyer, Programm, Plakat