Alice Rose

Die dänische Sängerin, Songwriterin, Produzentin und Kosmopolitin Alice Rose hat in ihrem Leben schon nahezu auf Allem gespielt: auf Instrumenten wie Ukulele, Klavier, Violine, Cello; auf kleinen Bühnen wie Open Stages oder auf großen wie dem Roskilde Festival. Für Alice Rose und ihre Art von Musik ist Berlin von fundamentaler Bedeutung: geteilt, wiedervereint, ruhig, wild, reich, arm, grau, bunt, Metropole, Dorf. Aus all dem destilliert Alice Rose eine erstaunliche Essenz. Mit ihrer kristallklaren Stimme, ihrem minimalistischen Sound und ihrer tief empfundenen Poesie kreiert sie eine entspannte Musik – eine Art Gegenentwurf zu der hektischen und widerspenstigen Welt um sie herum.

Web

Im Programm beim 3. Unpluggedival 2019:

Freitag, 25. Oktober 2019
Samstag, 26. Oktober 2019

Foto (c) Alice Rose

Felix Manyé

Felix Manyés musikalische Wurzeln finden sich in der traditionellen Gitarrenmusik Spaniens, die er mit Elementen der Flamenco-Gitarre und seiner Vorliebe für maurische Musik, aber auch mit Jazz und Ethno-Einflüssen kombiniert. Ein sensibles, gefühlvolles, improvisiertes Spiel mit perkussiven, explosiven, leidenschaftlichen Ausbrüchen und eine leicht kabarettistische Perfomance, die sein Publikum verzaubert.

Web

Im Programm beim 3. Unpluggedival 2019:

Freitag, 25. Oktober 2019

Foto (c) Felix Manyé

Mabloni

Oldschool Folk aus der Kleinstadt in den Bars und auf den Straßen Berlins. Zwischen dem traurigen Elefanten, der mit Alkohol versucht zu vergessen, und dem Upbeat Friendzone-Blues hat Mabloni seinen Stil gefunden der an Country-, Folk und Bluesgrößen aus vergangenen Zeiten erinnert. Eventuell ein paar Dekaden zu spät geboren, versucht er das Beste daraus zu machen.

Web

Im Programm beim 3. Unpluggedival 2019:

Freitag, 25. Oktober 2019

Foto (c) Mabloni

Na Voko

Die Mitglieder der tschechischen Band „Na Voko“ spielen in mehreren anderen Gruppen der verschiedensten Stilrichtungen zwischen Alternative Rock und Heavy Soul. In dieser Formation gefällt es ihnen bekannte Titel aus Pop und Rock mit dem Soul-Feeling der 70er Jahre zu kombinieren und das Ganze als Zugabe noch mit einigen Tschechischen Folksongs zu garnieren: Bara (Gesang), Betty (Saxophon), Standa (Gitarre), Bobr (Bass), Dadoch (Drums).

Web

Im Programm beim 3. Unpluggedival 2019:

Freitag, 25. Oktober 2019

Foto (c) Na Voko

Sait By Side

Anja-Regine Graewel, Violine und Thomas Mikolajski, Gitarre und Gesang ziehen unter dem Motto: vielsaitig, vollmundig, vielfältig – Musik hat viele „Noten“, einen musikalischen Bogen zwischen traditioneller irischer, schottischer und amerikanischer Old Time Music über Folk und Pop Music bis hin zu alten deutschen Schlagern.

Web

Im Programm beim 3. Unpluggedival 2019:

Freitag, 25. Oktober 2019

Foto (c) Sait By Side

Seed Holden

Der kroatische Singer-Songwriter Seed Holden lebt zur Zeit in Berlin. Sowohl solistisch als auch mit Band präsentiert er seelenvollen, atmosphärischen Folk, der seine Wurzeln sowohl in den tiefen Ebenen seiner Heimat Slavonien als auch in der großen weiten Welt hat. Seed Holden singt auf Englisch, was ihm nicht nur in seiner Heimat, sondern auch bei Konzerten in Polen, Irland und Deutschland hilft, Sprachbarrieren zu überwinden.

Web

Im Programm beim 3. Unpluggedival 2019:

Freitag, 25. Oktober 2019

Foto (c) Seed Holden